Was ist ein Ponzi-Scheme? (Erklärung)

Der Bitcoin und andere Kryptowährungen bringen viele Vorteile mit sich, die teils revolutionär sein könnten!

Doch der Bitcoin bringt auch seine Schattenseiten mit sich. So galt er gerade in seiner Anfangszeit als die Währung der Kriminellen. Im Darknet wurden Drogen und Waffen mit Bitcoins gekauft. Und auch Geldwäsche war einfach, denn der Bitcoin ist anonym und alles funktioniert online.

Eine weitere Schattenseite, die der Bitcoin mit sich bringt nennt sich Ponzi-Scheme (Deutsch oft: „Schneeballsystem“).

Den Ursprung des Ponzi-Schemes findet sich allerdings in der realen Welt. Dieses Betrugsschema ist benannt nach Charles Ponzi. Dieser wurde mit den Betrügereien nach diesem Schema vorübergehend sehr reich.

Das ist das System sehr einfach: Charles Ponzi nahm Gelder von Investoren an und versprach ihnen sehr hohe Rendite, also hohe Gewinne. Wollte ein Investor nun sein Anfangsguthaben wiederbekommen, so zahlte Ponzi es ihm aus – mit einem großen Gewinn.  Dieser Gewinn wurde durch neue Einzahlungen finanziert, also durch neue Investoren.

Die alten Investoren waren natürlich begeistert und investierten erneut, denn derart schnelle und hohe Gewinne bekam man nirgendwo sonst! Irgendwann wurden die Summen aber zu hoch und Ponzi flog auf – und wanderte in Haft.

Das Problem ist nämlich, dass die Zahl der Teilnehmer, bzw. Investoren exponentiell steigen muss, um die Rendite auch auszahlen zu können.

Auch heute kommt das Konzept noch in der herkömmlichen Marktwirtschaft vor. Oft setzten sich die Betreiber des Betrugs mit dem Geld ab, bevor sie auffliegen.

Wie funktioniert ein Bitcoin-Ponzi-Scheme?

Beim Bitcoin funktioniert das Ganze sehr ähnlich, ist aber noch gefährlicher. In diesen Fällen sind die Betreiber anonym. Es existiert nur eine Webseite – ohne Details dazu, wem man sein Geld gibt. Falls doch Informationen existieren, so sind diese gefälscht.

Die Anonymität, die der Bitcoin verspricht verstärkt dieses Problem nur noch. So können sich die Betreiber derartiger Betrugs-Webseiten problemlos absetzten, ohne vernünftig verfolgt werden zu können. Jeder, der ihnen Geld gegeben hat, verliert es.

Auch beim Bitcoin wird mit lächerlich hohen Renditen geworben. So ist die Rede davon, seine Bitcoins in 100 Stunden, einer Woche oder einigen Tagen verdoppeln zu können.

Tatsächlich wird dieses Versprechen eingehalten, ähnlich wie Charles Ponzi sein Versprechen am Anfang einhielt. Wenn dann die Leute Vertrauen gefasst haben wird mehr investiert, und die Betrüger schließen die Webseite und verschwinden.

Und der einfach Nutzer? Der verliert seinen gesamten Einsatz! 

Deshalb: Finger weg von Ponzi-Schemes!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.